Mohring: „Die Arbeit für das Gemeinwohl ist der Kitt der Gesellschaft“
Ehrenamt

CDU-Fraktion schnürt Ehrenamtspaket

Mohring: „Die Arbeit für das Gemeinwohl ist der Kitt der Gesellschaft“

Erfurt – Die CDU-Fraktion im Thüringer Landtag fordert eine Stärkung des Ehrenamts in Gesellschaft und Vereinen. „Ohne ehrenamtliche Helfer funktioniert keine Gesellschaft. Das Ehrenamt ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält", sagt CDU-Fraktionschef Mike Mohring anlässlich des heutigen Ehrenamts-Empfangs seiner Fraktion. Von den Freiwilligen Feuerwehren, über das Engagement in Kirchen und Verbänden bis zur Jugendarbeit in den Sportvereinen sei die hier geleistete Arbeit ein unverzichtbarer Bestandteil des öffentlichen Lebens. „Ohne das Ehrenamt würde Thüringen sozial und kulturell verarmen“, sagt Mohring weiter.

Unterstützung und Anerkennung des Engagements zum Wohle der Allgemeinheit sei dabei auf vielerlei Weise denkbar. Neben der Förderung des Ehrenamts als Staatsziel in der Landesverfassung sollte es einen Ehrenamtstag in Thüringen geben, an dem alle ehrenamtlich Engagierten kostenlos Zugang zu öffentlichen Einrichtungen erhalten.

Ebenso denkbar ist die Anrechnung von ehrenamtlicher Arbeit auf Wartezeiten für das angestrebte Studium. Eine Ehrenamtscard könnte die Helfer in den Feuerwehren, den privaten Hilfsorganisationen und beim THW vergünstigte Angebote im Öffentlichen Personennahverkehr, Freibädern oder Museen ermöglichen. „Auf Bundesebene sollte die steuerfreie Ehrenamts- und Übungsleiterpauschale erhöht werden“, fordert Mohring.

Die CDU-Landtagsfraktion ehrt am heutigen Mittwoch zum 17. Mal Bürger aus allen Teilen des Freistaats für ihre Verdienste um das Gemeinwohl. Der Ehrenamts-Empfang findet ab 18.30 Uhr im Kaisersaal statt.

Matthias Thüsing

Pressereferent